· 

Stein Hanse Jubiläumsfahrt ins LEGO House nach Billund

Am 31. August 2014 hat die Stein Hanse die erste LEGO-Ausstellung mit eigenen MOCs veranstaltet. Inzwischen ist die nördlichste LEGO User Group Deutschlands zu einem Verein der Stein Hanse e. V. herangewachsen und der Verein hat regen Mitgliederzulauf und organisiert jedes Jahr viele Ausstellungen und LEGO-Events. Eine 5-jährige Erfolgsgeschichte, die der Verein mit seinen Mitgliedern gebührend und LEGOgemäß im LEGO House in Billund feiern wollte. Welch passende Location und großartiger Fun-Faktor für die kleinen und großen LEGO-Fans. Im Rahmen des Besuchs wurden auch eigene Street Parade LEGO MOCs mitgebracht, die in die LEGO Straßenszenerie der LEGO-Welt im World Explorer im LEGO House eingebettet wurden und dort für ein Jahr lang ausgestellt sein werden. Außerdem ist das "LEGO Happy Rizzi House", ein MOC von Timo Will, im dortigen LEGO Store zu bewundern. Der Besuch im LEGO House war grandios. Es gab unendlich viel zu entdecken und zu bauen und leider auch zu shoppen ;-). Ganz nach dem Motto: "Spiel! Spiel! Spiel!" verteilten sich die mit den typischen hellblauen und grünen Polo-Shirts bekleideten Stein Hanseaten und Steineländer im ganzen Haus und bildeten unverkennbare Farbtupfer unter den übrigen Besuchern. Im Rahmen des Besuchs gab es auch ein Interview und eine Autogrammstunde mit dem LEGO-Designer Hans Burckhard Schlomer, dem Designer des LEGO Star Wars Millenium Falken. Viele Fans hatten eigens zur Autogrammstunde ihren Millenium Falken mitgebracht, um sich diesen mit einer Unterschrift des Designers vergolden zu lassen. Ich besuchte die Master Piece Gallery mit den drei großen beeindruckenden LEGO Dinosauriern und vielen anderen tollen zu bewundernden LEGO Kreationen. Der LEGO Tree of Creativity wächst vom Erdgeschoss bis hoch hinauf in den dritten Stock. Sehr beeindruckend! Sein Blattwerk beherbergt kleine LEGO-Welten zum bestaunen. Beim Fish Designer konnte man seine eigenes Fisch-MOC bauen und im Anschluss digitalisieren lassen. Der Fisch schwamm dann als digitale Version durchs Wasser und blubberte mit den anderen digitalisierten Fisch-Kreationen vor sich hin. Fantastisch! Beim LEGO Brick Builder, dem Flower Artist, City Architekt oder Critter Creator konnte man seiner Fantasie freien Lauf lassen, drauf los bauen und seine eigenen LEGO Kreationen erschaffen. Steine gab es in Hülle und Fülle und in allen möglichen Farben zur Auswahl. Ein Traum für jeden LEGO-Fan! Im LEGO History Lab, einem meiner Favoriten, bestand die Möglichkeit seinen eigenen Brick Film Stein für Stein in Szene zu setzen. Man bewegte z.B. die LEGO Minifigur-Akteure in einer LEGO-Kulisse minimal Schritt für Schritt und machte von jeder Bewegung ein Foto. Die Fotos wurden im Anschluss zu einem Film mit fließender Bewegung zusammengesetzt. 15 Minuten hatte man Zeit um einen Kurzfilm zu drehen. Riesiger Spaß! Im Keller konnte man die interessante LEGO-Geschichte von den zunächst erfolgreichen Holzspielzeugen über die Bricks, LEGO Primo, LEGO Duplo, Belleville, Fabuland, LEGO Friends usw. bis zu den heutigen modernen und erfolgreichen LEGO-Sets nach verfolgen. Eine interessante Zeitreise! Es gab soviel zu sehen und zu entdecken, dass der Tag eigentlich nicht ausgereicht hat. Fazit: Wiedersehen macht Freude! Ein rundum gelungener Ausflug und tolles Vereinsevent! Vielen Dank für den tollen gemeinsamen Tag und die großartige Organisation!!!