· 

Freilichtmuseum am Kiekeberg Stein auf Stein

Am letzten Wochenende, den 30. Juni und 1. Juli 2018 fand im Freilichtmuseum am Kiekeberg die Stein auf Stein Aktion statt. Neben der Ausstellung verschiedener Lego-MOCs und Sets gab es auch viele Lego-Bauaktionen an unterschiedlichen Stationen des  Freilichtmuseums. Zu sehen waren u.a. das sensationelle , 2,80 m riesige Model des Hamburger Michel von Malte Burmester und die mit Hilfe von Besuchern der Floating Bricks 2017 und 2018 gefertigten Mosaike der Elbphilharmonie und des Hamburger Michels. Das Wetter war großartig, so dass auch einige Aktivitäten draußen stattfinden konnten. Für die Lego-Fans gab es einen Flohmarkt, mit einem vielseitigen Angebot von gebrauchten Lego-Sets, Lego-Wühlboxen mit einer bunten Mischung an Steinen und Zubehör sowie Minifiguren. Das Angebot reichte von Lego-Technik , Lego-Starwars, Lego-Friends, -Ninjago bis Lego-City usw. Ein Paradies zum Stöbern für Groß und Klein. Auch die Lego-Aktionen waren vom Themenbereich her breit gestreut. Auch hier dürfte für Erwachsene wie Kinder etwas dabei gewesen sein. Es gab z.B. eine Lego-Mosaik Bau-Aktion, bei der das Logo des Freilichtmuseums mit Lego-Steinen gebaut wurde. Es gab eine Menge helfender Hände, die dabei mitwirken wollten. Außerdem gab es die Möglichkeit sich als Brickfilm-Produzent in der Produktion eines Stop-Motion Lego-Films zu versuchen. Hierzu waren verschiedene kleine Lego-Film-Sets aufgebaut. Mit Hilfe eines Tablets und einer darauf installierten App, konnte man einzeln fotografierte Lego-Szenen zu einem Stop-Motion Film zusammenfügen. Bei der Inszenierung konnte man seiner Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Im Raum nebenan konnten die Kinder Lego-Schokofiguren oder Lego-Schoko-Bausteine herstellen. Es gab eine Station, bei der man auf Zeit nach Bauplan ein kleines Lego-Set zusammen bauen konnte. Für die kreativen Baumeister standen auch Lego-Tische mit einer großen Auswahl an Lego-Steinen zum freien Bauen zur Verfügung. Es gab eine Rennstrecke mit ferngesteuerten Lego-Technik Fahrzeugen und eine Station, bei der man das Lego Ninjago-Kartenspiel spielen konnte.  Eine besondere Herausforderung für Groß und Klein war das blind Bauen. Zur Auswahl standen hierbei vier kleine Sets, ein Wal, ein Krokodil, eine Krabbe und ein Löwe. Zudem konnte man bei der Station Eisenbahn fahren Lokfüher spielen und Lego-Züge durch eine Lego-Schienenlandschaft steuern. Das Ergebnis war ein großartiges, steiniges Wochenende in Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum am Kiekeberg und der Stein Hanse.